7. Dezember 2014:
The Magic Roundabout

Der magische Kreisverkehr wurde 1972 in Swindon, Südengland errichtet, um die dort vorher zu Stoßzeiten auftretenden Staus zu vermindern. Er verbindet die fünf meistbefahrenen Straßen der Stadt und besteht aus fünf kleinen Kreisverkehren, die jeweils mit zwei gegenläufigen Straßen verbunden sind. So wird es Autofahrern ermöglicht, sich innerhalb des großen Kreisverkehrs nicht nur im Uhrzeigersinn zu bewegen (wie in England üblich), sondern im Innenring auch entgegen des Uhrzeigersinns fahren zu können, wodurch sie zum Beispiel schneller zur ersten Ausfahrt rechts der Ankunftsstraße gelangen.

Tatsächlich scheint seit Konstruktion des Straßensystems das Stauaufkommen deutlich zurückgegangen zu sein. Einwohner scherzen, das liege daran, dass viele Pendler durch den Kreisverkehr so abgeschreckt seien, dass sie lieber einen Umweg in Kauf nähmen, um ihn zu vermeiden.